In der Parlamentarischen Fraktion "Block, Pjotr Poroschenko", die befürchten, dass am Donnerstag, dem 19. Oktober, kann man nicht genug Stimmen für die Annahme der Gesetzentwürfe über medizinische Reform aufgrund der Tatsache, dass ein Teil der Abgeordneten nicht ins Parlament kommen, die Angst, abgedroschene Teilnehmern der Handlung unter Wänden der Verkhovna Radas.


Wenn nicht bestanden медреформа, die Schuld wird auf den Organisatoren der Aktion vor dem Gebäude der BP - berezenko Darüber berichtet mediaUA, Darüber schreibt Interfax-Ukraine.
"Ich mache mir sorgen, dass die morgige Protestaktion und hat nicht die Aufnahme von Abgeordneten, die Abgeordneten schlagen, was gestern passiert ist,.. - es könnte dazu führen, dass eine große Anzahl der Abgeordneten nicht in die Halle kommen, und wir sammeln eine große Anzahl von Stimmen für die medizinische Reform", - sagte der stellvertretende Leiter der Fraktion Block Petro Poroschenko, ein Mitglied des Parlamentarischen Ausschusses von gesundheitsfürsorgefragen Sergey berezenko.
Er wies auch darauf hin, dass die Schuld der Organisatoren der Aktion vor dem Gebäude des Parlaments, wenn aufgrund der Sperrung des Zugangs der Abgeordneten im Parlament scheitern wird die medizinische Reform.
Inzwischen S. berezenko wies darauf hin, dass die Abgeordneten von Leuten von Blok von Petro Poroschenko, zu denen die Demonstranten am Dienstag die angewendete Gewalt - Oleg Barna, Yuli mamchur, Alexey Goncharenko - wandten sich an die Polizei mit den Aussagen über die entsprechenden Faktde.

Wir werden erinnern, am 17. Oktober unter Rada begann eine Protest-Kundgebung mit der Forderung, eine politische Reform in der Ukraine. Nach Angaben der Organisatoren der Veranstaltung, die unabdinglich für Teilnehmer der Aktion sind die änderung des Systems der Wahlen in der Ukraine, insbesondere der übergang zu einem proportionalen System mit offenen Listen, Beschränkung politischer Werbung im Fernsehen, die Schaffung von Anti-Korruptions-Gericht, Einschränkung der Parlamentarischen Immunität.
Während des Treffens Polizeibeamte sperrten die Abgeordneten und Aktivisten, die versuchten, tragen Zelte für Demonstranten unter Rada. Später, beim tragen des Zeltes durch die Straßensperren begannen Kämpfe Demonstranten und Polizisten (an der Kreuzung der Sadovaya Street und der grushevsky Street). In Folge in Kollisionen unter Rada erlitten mindestens drei Personen (zwei Zivilisten und ein Polizist). Insbesondere der Polizist erhielt eine Kopfverletzung und wurde ins Krankenhaus eingeliefert. Auf dieser Tatsache werden die Strafverfahren geöffnet. Außerdem in der Polizei berichteten über den Raub des Eigentums der Nationalgarde. Infolgedessen haben protestierende angefangen, die Zelte unter der Rada. Insgesamt wurden 60 Zelte. Außerdem, am Abend zwischen Demonstranten und der Nationalgarde unter der BP ereignete sich ein weiterer Streit.
Die Demonstranten beschlossen, dass das Organisationskomitee der Aktion und Campingplatz stehen bleiben unter der Rada, die nächste Sammlung von Menschen angekündigt, am Donnerstag.
Freut sich wiederum, am 17. Oktober nicht betrachtete erforderlichen Demonstranten Rechnungen und Beginn der Prüfung der medizinischen Reform. Auch Rada lehnte das Angebot arbeiten in der Nacht vor der Prüfung aller Rechnungde. In der Antwort, nach окнчанию Arbeitstag des Parlaments, Aktivisten versuchten, die verhindern, dass die Ausfahrt aus dem Gebäude von Rada von Abgeordnetde. Der Vorfall, der Abgeordnete der Leute hat gelitten Barna (Blok von Petro Poroshenko).
Nacht vom 17. auf den 18. Oktober im Lager der Demonstranten unter Rada ruhig gegangde.